Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Freitag, am 16.11.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< November 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 44 Gäste online
Seitenaufrufe : 1710559
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

11. Saisonspiel / TSV Aub - SpVgg.Gülchsheim PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 23. Oktober 2018 um 11:43 Uhr

Derby gegen starken Aufsteiger TSV Aub

TSV Aub  -  SpVgg.Gülchsheim  ( 0 : 0 ) 1 : 0

Derbyzeit war angesagt, die Spielvereinigung aus Gülchsheim musste am Samstag Nachmittag beim starken Aufsteiger, im fünf Kilometer entfernten Aub antreten. Beide Mannschaften hatten auf dem kleinen, sehr hartem, und extrem unebenen Platz große Probleme, einen vernünftigen Spielaufbau aufzubauen. Der Heimmannschaft kam dieses Geläuf jedoch eher entgegen, wie dem Tabellenführer aus Gülchsheim. Auch aus diesem Grund waren größere Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, und es gab nur Torannäherungen, jedoch keine gefährlichen Torszenen. Torlos gingen beide Teams in die Pause.
Den ersten richtigen und gefährlichen Torschuss, gab in der 46. Minute Gülchsheims Aussenspieler Michael Schenk ab, doch sein Flachschuss verfehlte um Zentimeter das Auber Gehäuse. Ab der 60. Minute übernahmen die Hausherren wieder das Kommando, und hatten vor allem im Mittelfeld, Feldvorteile zu verzeichnen. Hier hatten die Mannen von Trainer Schmidt Probleme dagegen zu halten, und zogen in einigen Zweikämpfen den Kürzeren. Jedoch konnte auch der Aufsteiger in dieser Phase keinerlei Torchancen herausspielen. Am nähesten dran einen Torerfolg zu erzielen war Gülchsheims Harald Schmidt in der 76. Minute, als er nach einem Zuspiel von Paul Wassermann, aber zu unplaziert abschloss. Als sich beide Mannschaften bereits mit einem Unentschieden abgefunden hatten, gelang den Hausherren in der 88. Minute überraschend das entscheidende Tor zum 1 : 0. Gülchsheims Defensive zögerte etwas bei einem schnellen Einwurf der Auber, und konnte im Anschluss weder die gut getretene Flanke, noch den wuchtigen und platzierten Kopfball des eingewechselten Dominik Heinze verhindern. Glück hatte Aubs Verteidiger Maximilian Hüblein in der 89. Minute, als er Gülchsheims Paul Wassermann mit einem rüden Foul von den Beinen holte, doch der Schiedsrichter unverständlicher Weise hier beide Augen zu drückte. In den letzten Minuten versuchte die SpVgg alles um noch ein Unentschieden zu erreichen, jedoch sollte dies an diesem Tag einfach nicht sein. Eigentlich hatte die kampfbetonte und sehr zerfahrene Partie keinen Sieger verdient, doch am Ende hatte Aub das Quäntchen Glück mehr auf seiner Seite.

88. Minute    1 : 0    Dominik Heinze

Besonderheit:  89.Minute    Gelb-Rote Karte gegen Maximilian Hüblein wegen Meckerns
 

Sportliche Grüße
Claus Bidner

 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de