Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Mittwoch, am 14.11.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< November 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 36 Gäste online
Seitenaufrufe : 1709587
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

NOEVENTS

[1.MS] SpVgg : TSV Reichenberg PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Stadionsprecher   
Montag, den 25. Mai 2015 um 22:56 Uhr

SpVgg Gülchsheim : TSV Reichenberg 6:4 (3:0)

 

Torfolge:

1:0 Ralf Dehm (7.)

2:0 Ralf Dehm (23. FE)

3:0 Dominik Betz (33.)

4:0 Christian Gebhardt (48.)

4:1 Lukas Brand (58.)

4:2 Stefan Brand (61.)

4:3 Tobias Hölzgen (69.)

5:3 Timo Scheerer (73.)

5:4 Manuel Luksch (77.)

6:4 Sebastian Freitag (87.)

Bes. Vorkommn.:

Gelb-Rot: Gerald Spahmann (TSV, 73., Meckern)

Gelb-Rot: Julian Spoeringer (TSV, 75. Wiederh. Foulspiel)

 

Im letzten Saisonspiel musste die SpVgg unbedingt drei Punkte gegen Reichenberg holen um die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren. Zeitgleich durfte der SV Sonderhofen gegen Versbach nicht gewinnen. Von Beginn an lief das eigene Spiel nach Plan. Nur sieben Minuten waren gespielt als Ralf Dehm mit einem Schuss aus 13 Metern erfolgreich war und so die dringend benötigte Führung besorgte. Dehm erhöhte in der 23. Minute per Strafstoß auf 2:0. Zuvor hatte Nico Drexel Timo Scheerer im Strafraum gefoult. Weitere zehn Minuten später setzte sich Dehm an der rechten Grundlinie durch und passte nach innen zu Dominik Betz, der aus fünf Metern ins kurze Eck traf (33.). Die gefährlichste Situation der Gäste war ein Lattentreffer von Tobias Hölzgen kurz vor der Pause (41.). Mit dem vierten Treffer der Gülchsheimer durch Christian Gebhardt (Abstauber nach Pfostenschuss von Timo Scheerer) schien das Spiel entschieden und die gut 150 Zuschauer lauschten gespannt auf die Informationen aus Sonderhofen. Doch es wurde noch einmal unnötig eng. Reichenberg schaffte es binnen elf Minuten bis auf ein Tor heranzukommen. Lukas Brand (58.), Stefan Brand (61.) und Tobias Hölzgen (69.) waren die Torschützen für die Gäste. Als das Spiel zu kippen drohte verwertete Timo Scheerer eine Flanke von Dehm zum 5:3 (73.), während der TSV gleich zwei Gelb-Rote Karten innerhalb von nur zwei Minuten kassierte. Mit neun Mann gelang den Gästen dennoch der vierte Treffer durch Manuel Luksch (77.). In einer nervenaufreibenden Schlussphase erlöste Sebastian Freitag die heimischen Fans in der 87. Spielminute mit dem Treffer zum 6:4 Endstand nach Vorarbeit von Dehm. Da Sonderhofen gegen Versbach mit 1:2 verlor, bekommt die SpVgg die Chance den Klassenerhalt in der Relegation doch noch zu erreichen.

 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de