Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Freitag, am 16.11.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< November 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 54 Gäste online
Seitenaufrufe : 1710524
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

[1.MS] SG Hettstadt : SpVgg PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Stadionsprecher   
Sonntag, den 17. Mai 2015 um 17:28 Uhr

SG Hettstadt : SpVgg Gülchsheim 1:4 (0:2)

 

Torfolge:

0:1 Ralf Dehm (13.)

0:2 Ralf Dehm (24.)

1:2 Steffen Rögele (51.)

1:3 Steffen Rögele (ET, 90. +1)

1:4 Timo Scheerer (90. +3)

 

Bes. Vorkommnisse:

Gelb-Rot: Lukas Lorey (SG, 63., wiederh. Foulspiel)

 

In der ersten Hälfte der Partie nutzte die SpVgg Ihre Chancen eiskalt und ging durch zwei Treffer von Ralf Dehm mit 2:0 in Führung (13., 24.). Beide Male brillierte Timo Scheerer mit überlegten Diagonalpässen als Vorbereiter. Die SG kam währenddessen nur einmal gefährlich vors Tor als Julian Hahn aus sechs Metern in die Arme des Gülchsheimer Torwarts Benedikt Valentin schoss (35.). Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeber deutlich offensiver als noch in der ersten Hälfte der Partie. Dabei spielte es der SG zudem in die Hände, dass Tobias Hirsch in der 51. Minute einen durchaus unnötigen Foulelfmeter am Strafraumeck verursachte. Steffen Rögele verwandelte diesen sicher. Fortan versuchte es Hettstadt immer wieder vornehmlich durchs Zentrum in Richtung Gülchsheims Tor vorzustoßen. Auch nach dem Platzverweis von Lukas Lorey (63.) bestimmte weiter die SG das Geschehen. Hauptakteur dabei war der ballgewandte Steffen Rögele, der auch mit einem Schuss aus 20 Meter die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte (73.). Diese Angriffsbemühungen konnten aber letztendlich von der stabil stehenden Verteidigung der Mittelfranken abgewehrt werden. In den Schlussminuten warf Hettstadt nochmal alles nach vorne, wurde dadurch aber in der Nachspielzeit ausgekontert. Rögele fälschte einen Schuss Dehms unglücklich ins eigene Netz ab (90. +1). Mit dem Schlusspfiff markierte Timo Scheerer mit einem Treffer aus zehn Meter ins kurze Eck den Endstand. Auf Grund der Punktgewinne der anderen Abstiegskandidaten geht es am letzten Spieltag für die SpVgg zu Hause gegen Reichenberg um den Sprung auf den Relegationsplatz.

 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de