Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Sonntag, am 21.10.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< Oktober 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Wir haben 28 Gäste online
Seitenaufrufe : 1692266
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

[1.MS] SpVgg - FC Winterhausen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Stadionsprecher   
Sonntag, den 14. Oktober 2012 um 16:36 Uhr

 

SpVgg Gülchsheim : FC Winterhausen 7:2

 

Torfolge:

1:0 Robin Jung (22.)

2:0 Ralf Dehm (25.)

3:0 Ralf Dehm (28.)

4:0 Ralf Dehm (49.)

4:1 Uwe Scheuerlein (57., Foulelfmeter)

4:2 Uwe Scheuerlein (70.)

5:2 Ralf Dehm (71.)

6:2 Ralf Dehm (72.)

7:2 Timo Scheerer (85.)

 

Besondere Vorkommnisse:

Rote Karte: Uwe Hirsch (SpVgg, 85., Notbremse)

 

Nachdem sich die Anfangsphase noch ausgeglichen gestaltete, leitete Robin Jung mit einer schönen Einzelaktion auf der linken Seite den Gülchsheimer Torreigen ein (22.) Nur Sekunden nach Wiederanpfiff hatte der FC in Person von Matthias Binder die große Chance zum Ausgleich. Er köpfte aber aus einem Meter neben das Tor. Eine Weitere Minute danach zog Sebastian Herrhammer aus 18 Metern fulminant ab, jedoch parierte Christian Schmidt den gut platzierten Schuss sehenswert. Im Gegenzug traf Ralf Dehm nach einem Alleingang zum 2:0 (25.) Dehm erzielte nach Vorlage von Dominik Betz auch das dritte Tor für die SpVgg binnen sechs Minuten (28.) Bis zur Halbzeitpause gab es auf beiden Seiten keine größeren Tormöglichkeiten mehr. Nur vier Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, da machte Dehm weiter, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Michael Schenk eroberte auf der rechten Seite den Ball, lies einen Gegenspieler aussteigen und passte überlegt zu Dehm, der aus 16 Metern in linke Toreck traf (49.) In der 57. Spielminute gelang Winterhausen der Anschlusstreffer. Nach Ansicht des Unparteiischen hat Michael Schenk ein Foul an Tobias Schober innerhalb des Strafraums begangen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Uwe Scheuerlein sicher. Selbiger war es auch der per Kopf den zweiten Treffer für die Gäste erzielte (70.) In den folgenden beiden Minuten erhöhte Dehm mit seinem vierten und fünften Treffer in dieser Partie auf 6:2 (71.,72.) Völlig unnötig war bei diesem Spielstand die rote Karte für Gülchsheims Uwe Hirsch. Dieser hatte als letzter Mann am Trikot von Tobias Schober gezogen und musst das Feld verlassen (81.) Den Endstand besorgte Timo Scheerer in der 85. Minute mit einem Schuss aus zehn Metern.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. Oktober 2012 um 21:44 Uhr
 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de