Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Freitag, am 16.11.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< November 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 564 Gäste online
Seitenaufrufe : 1711598
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

Bericht des Heimspiels gegen die FG Marktbreit / Martinsheim PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Stadionsprecher   
Sonntag, den 18. März 2012 um 17:49 Uhr

 

SpVgg Gülchsheim : FG Marktbreit / Martinsheim 4:0

 

Torfolge:

1:0 Andreas Sauter (ET, 62. Min.)

2:0 Stefan Hirsch (67. Min.)

3:0 Michael Schenk (70. Min.)

4:0 Dominik Betz (79. Min.)

 

In der ersten Hälfte der Partie neutralisierten sich die beiden Mannschaften weitestgehend gegenseitig. Einzig Gästetorhüter Martin Wegener sorgte für Aufsehen. In der 25. Minute schlug er nach einem Rückpass über den Ball und konnte das Leder nur Zentimeter vor der Torlinie zur Seite klären. Kurz vor dem Pausenpfiff war Wegener dann an der wohl spielentscheidenden Szene maßgeblich beteiligt. Als Ralf Dehm alleine auf ihn zulief holte der Schlussmann der FG den Stürmer als letzter Mann von den Beinen und sah dafür von Schiedsrichter Markus Radermacher die Rote Karte (43. Min.). Da die Gäste keinen Ersatztorwart aufbieten konnten, musste zuerst Feldspieler Stefan Wanner und nach dem Seitenwechsel Thomas Klafke das Tor hüten.  In der zweiten Hälfte nutzte die SpVgg die Überzahl und drängte den Gegner weit in deren Hälfte. Folgerichtig fiel dann auch die Führung für Gülchsheim. Ralf Dehm setzte sich auf links durch, passte scharf in die Mitte, wo Andreas Sauter den Ball ins eigene Tor abfälschte (62. Min.). Gülchsheim spielte danach weiter nach vorne und wurde in der 67. Minute dafür belohnt. Stefan Hirsch nahm nach einem Freistoß den Ball aus 14 Metern volley und traf den linken Innenpfosten, von dem aus der Ball ins Tor prallte. Nur drei Minuten später erhöhte die Heimmannschaft auf 3:0. Markus Smietana lief an fünf Abwehrspielern vorbei und steckte den Ball zu Michael Schenk durch, der aus sieben Metern ins lange Eck traf (67. Min.). In der 79. Minute setzte sich Gülchsheims Stürmer Jonas Hümmer auf rechts gegen einen Abwehrspieler durch und passte zum freistehenden Dominik Betz, der aus sechs Metern den 4:0 Endstand besiegelte. Die SpVgg ist nunmehr seit 15 Spielen ungeschlagen, während die FG weiter Tabellenletzter bleibt.  

 

 

 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de