Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Dienstag, am 18.09.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< September 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213
181920212223
24252627282930
Wir haben 50 Gäste online
Seitenaufrufe : 1660779
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

Bericht des Auswärtsspiels beim SV Gaukönigshofen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Stadionsprecher   
Samstag, den 07. April 2012 um 19:30 Uhr

 

SV Gaukönigshofen : SpVgg Gülchsheim 3:6

 

Torfolge:

0:1 Jonas Hümmer (20. Min.)

0:2 Dominik Betz (24. Min.)

0:3 Jonas Hümmer (40. Min.)

1:3 Tim Heberlein (49. Min.)

2:3 Harald Fuchs (51. Min.)

2:4 Dominik Betz (59. Min.)

3:4 Heiko Esser (75. Min. / FE)

3:5 Ralf Dehm (84. Min.)

3:6 Maximilian Wolff (90. Min.)

 

Besondere Vorkommnisse:

Gelb-Rot gegen David Sollner (SV, 81. Min.)

 

Nach ereignislosen 20 Minuten fiel aus dem Nichts die Führung für die SpVgg Gülchsheim. Jonas Hümmer fälschte dabei einen Schussversuch von Ralf Dehm entscheidend ab (20. Min.). Nur vier Minuten später erhöhten die Gäste auf 0:2. Dehm bediente Dominik Betz mustergültig, so dass dieser aus 14 Metern unhaltbar für Gaukönigshofens Torhüter Josef Nagel in den Winkel treffen konnte (24. Min.). Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff traf Jonas Hümmer gar zum 3:0, nachdem Dehm sich auf der linken Seite durchsetzte und zurück zu Hümmer passte, der aus 13 Metern einschob. In der letzten Minute der ersten Hälfte hatten sowohl Dehm durch einen sehenswerten Alleingang, als auch Stefan Hirsch per Kopf die Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen, ließen diese aber aus. Die Gastgeber machten es zu Beginn der zweiten Hälfte mit einem Doppelschlag in der 49. und 51. Spielminute noch einmal spannend. Zuerst traf Heberlein mit einem Schuss aus 25 Metern genau ins obere Toreck, danach köpfte Harald Fuchs nach einer Flanke das 2:3. Gülchsheim lies sich dadurch aber nicht beirren. In der 59. Minute flankte Dehm in den Strafraum zu Betz, der den Ball am Torhüter zum 2:4 vorbei spitzelte. Aber die Hausherren kamen noch einmal heran. Nach einem Foul von Michael Schenk im Strafraum gab es einen Strafstoß, den SV - Spielertrainer Heiko Esser sicher verwandelte (75. Min.) Wegen wiederholtem Foulspiel musste Gaukönigshofens David Sollner dann nach 81. Minuten mit Gelb-Rot den Platz verlassen.. Nach vier Vorlagen kam in der 84. Minute nun auch Dehm zu einem eigenen Tor. Ausgehend von einem schönen Diagonalpass von Jonas Hümmer ging Dehm allein auf den Heimtorhüter zu und überlupfte diesen zum 3:5. In der letzten Spielminute stellte Maximilian Wolff mit seinem ersten Tor im ersten Spiel in der 1. Mannschaft nach schönem Solo den Endstand her. Der zweiten Garde der SpVgg fehlen nach einem souveränen 3:1 Sieg gegen SV Gaukönigshofen II lediglich noch zwei Zähler aus sechs Spielen um den direkten Wiederaufstieg zu erreichen.  

 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de