Spielvereinigung
Gülchsheim 1967 e.V.


„Fußball mit Tradition und Leidenschaft
- unser Feuer brennt auch ohne Kohle!“
Mittwoch, am 14.11.2018
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
<< November 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 51 Gäste online
Seitenaufrufe : 1709581
Werbegrafik Gerst
Ihr Partner wenn es um professionelle Werbung geht!
Wir präsentieren auch Ihr Unternehmen

Aktuelle Termine

NOEVENTS

E-Jugend Bericht Vorbereitungsspiel gg. FC Creglingen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Bernd   
Freitag, den 25. März 2011 um 00:14 Uhr

Am Donnerstag, 24. März 2011 stand das nächste Vorbereitungsspiel für die E-Jugend auf dem Programm. Es war eigentlich geplant, mit 2 Mannschaften zu spielen, aber der FC Creglingen konnte nur mit einem Team antreten.

Unsere Mannschaft trat mit folgender Aufstellung an:

Petschler Tobias (Tor), Lilli Armin, Beil Simon, Gunz Moritz, Großmann Daniel, Dehner Benjamin, Eisenmann Timo, Hofmann Lukas

 

Das Spiel begann denkbar ungünstig für uns, denn wie schon öfter verschliefen wir die Anfangsminuten. Bereits nach 2 Minuten lief ein gegnerischer Stürmer allein auf unseren Torwart zu und brauchte den Ball nur noch einzuschieben. Nur 2 Minuten später bereits das nächste Gegentor. Diesmal wurde unsere Abwehr von 2 Gegnern überlaufen und wieder war unser Torwart machtlos.

 Man dachte schon, es geht so schlecht weiter aber nur kurze Zeit später erzielte Timo Eisenmann mit einem Distanzschuß von der linken Seite den Anschlußtreffer zum 1-2 für uns und wir bekamen auf einmal mächtig Selbstvertrauen durch dieses Tor. Weitere gute Szenen folgten. So schoß in der 9. Minute Armin Lilli nach einer Ecke knapp am Tor vorbei. Bereits eine Minute später tauchten die Creglinger wieder gefährlich vor unserem Tor auf, doch Torwart Tobias Petschler konnte super klären. Das hochklassige Spiel ging weiter hin und her. Nach einem weiten Abschlag in der 12. Minute schoß Timo Eisenmann knapp am Tor vorbei. Kurz darauf spielte Lukas Hofmann schön den mitgelaufenen Daniel Großmann auf rechts frei, dieser brachte den Ball aber auch nicht im Gehäuse des Gegners unter. In der 15. Minute kriegten wir dann wieder die obligatorische kalte Dusche, denn immer wenn wir zu forsch nach vorne spielen, klapperts dann hinten. Durch gutes Herauslaufen konnte Torwart Tobias Petschler den ersten Schuß zwar noch abwehren, der Abpraller fiel jedoch genau dem anderen gegnerischen Stürmer vor die Füße und dieser versenkte ihn eiskalt zum   3-1 für Creglingen. Wir ließen uns durch den Rückstand aber nicht beirren und suchten weiter unser Glück in der Offensive. Dies wurde auch in der 17. Minute belohnt, als wir wieder den Anschlußtreffer zum 3-2 durch Lukas Hofmann erzielten. Weitere 2 Minuten später kamen die Creglinger wieder alleine vor unser Tor doch Torwart Petschler klärte wieder souverän die brenzlige Situation. als nächstes ging wieder Lukas Hofmann allein aufs gegnerische Tor zu, schoß aber überhastet am Dreieck vorbei. 

Die beiden Mannschften  waren jetzt absolut  auf Augenhöhe und wir konnten uns vor allem bei Torwart Tobias Petschler bedanken, daß nicht noch mehr Gegentreffer für Crglingen fielen. Trotzdem bekamen wir noch das 4-2 für Creglingen vor der Halbzeit rein. Ein Stürmer lief auf unser Tor zu und aus ca. 20 Metern Entfernung lupfte er technisch perfekt den Ball über den herauslaufenden Torwart Petschler genau ins Tor.

In der Pause nahmen wir uns viel vor für die zweite Halbzeit, und wir wollten das Spiel natürlich noch drehen. Doch gleich nach Wiederanpfiff kamen die Creglinger mehrmals wieder gefährlich vor unser Tor. Diese Chancen machte alle unser guter Keeper Petschler zunichte. Durch seine weiten Abschläge sorgte er stets für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In der 31. Minute fuhren wir wieder einen guten Angriff über mehrere Stationen, aber Benjamin Dehner schoß knapp vorbei. Der Gegenzug der Creglinger wurde wieder von Torwart Petschler geklärt, und im direkten Gegenzug scheiterte Benjamin Dehner diesmal am gegnerischen Keeper. Beim nächsten Angriff der Creglinger rettete Moritz Gunz für den bereits geschlagenen Torwart auf der Linie. In der 35. Minute dann der vermeintliche KO-Schlag für uns. Nach einer Ecke nahm ein Creglinger Stümer den Ball direkt und schoß ihn unhaltbar neben den Pfosten zum 5-2 für Creglingen rein. Allerdings stand dieser Mann auch völlig ungedeckt 6 Meter zentral vor unserem Tor. Hier hatten wir wieder eine schlechte Zuordnung, solche Fehler werden gegen gute Mannschaften einfach gnadenlos bestraft. Jetzt dachte man eigentlich, das Ding ist gelaufen. Doch unser Team zeigte eine klasse Moral. Bei einigen unserer Angriffe merkte man, daß der gegnerische Torwart nicht den sichersten Eindruck machte. In der 36. Minute klärte Torwart Tobias Petschler wieder klasse und sein weiter Abschlag landete bei Lukas Hofmann, der ihn eiskalt zum 5-3 versenkte. Eine Minute später eine ähnliche Situation. Wieder nach einem weiten Abschlag erzielte Lukas Hofmann den 5-4  Anschlußtreffer für uns. Jetzt war Creglingen nervös. Denn bereits eine Minute später der 5-5 Ausgleich durch Timo Eisenmann. Er wurde von Lukas Hofmann mustergültig freigespielt und schob den ins kurze Eck. Doch auch die Creglinger waren weiterhin stets brandgefährlich. So gingen sie in der 42. Minute wieder durch ein sehenswertes Tor mit 6-5 in Führung. Der Stümer schoß aus halbrechter Position einen hohen Ball auf unser Tor. Der Ball wurde immer länger und senkte sich über den Torwart hinten ins lange Eck. doch die Freude der Creglinger währte nicht lange, denn direkt nach dem Anstoß knallte Timo Eisenmann fast von der Mittellinie den Ball wieder zum     6-6 Ausgleich ins gegnerische Tor. Die spielentscheidente Szene dann in der 45. Minute. Nach einem weiten Abschlag spielte Lukas Hofmann wieder super weiter auf Timo Eisenmann, welcher den Ball unhaltbar ins lange Eck schob. Jetzt waren wir erstmals in Führung und mit Glück und Geschick brachten wir die letzten 5 Minuten noch über die Zeit.

Als Fazit dieses Spiels kann man anführen, daß es wahrscheinlich keinen Sieger verdient gehabt hat. Unsere Mannschaft hat eine tolle Moral bewiesen und bis zur letzten Minute an einen Sieg geglaubt, was ja dann schließlich auch belohnt wurde. Ein besonderer Dank an unsere fairen Gäste aus Creglingen und deren Betreuer sowie unseren Manni als klasse Schiri. Wir hoffen, daß es mal mit einem Rückspiel in Creglingen klappt.  

         

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. Mai 2011 um 11:41 Uhr
 
Banner
Copyright © 2018 SpVgg Gülchsheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design, Template und Umsetzung von Werbegrafik Gerst | www.werbegrafik-gerst.de